de

 | 

en

 | 

fr
Our Way

Erste Bilanz: Integration erfolgreich!
So sind Christiansen Print France und Deutschland gemeinsam stark.

Our Team

Erste Wahl: Flexo-PrePrint!
Herausragende Druckqualität mit Format.

Our Commitment

Erster Preis x 4: Christiansen Print France ist Flexo-Superstar!
Rekord-Auszeichnung für begeisternde Druckergebnisse.

Erste Bilanz: Integration erfolgreich! So sind Christiansen Print France und Deutschland gemeinsam stark.

21.04.2016

Nach gut zweijähriger strategischer Partnerschaft zwischen Christiansen Print und France Flexo ist deren Fusion seit Beginn 2016 formal besiegelt. Wie unsere beiden Standorte – nun Christiansen Print Ilsenburg und Christiansen Print Garancières – organisch zusammenwachsen, wie es uns über Ländergrenzen hinweg gelingt, sie zu einem erfolgreichen Team zusammenzuführen: Zeit für eine erste Bilanz!

Grundvoraussetzung für die Integration war und ist die Schaffung einer gemeinsamen Plattform – unabhängig von Kultur, Denkweise oder sprachlicher Barriere. Eine einheitliche, rationale Basis, die sich auf die Werte und Ziele unserer Marke Christiansen Print bezieht. Auf unsere Abläufe und Prozesse, technisch wie personell. Beispielsweise nutzen wir verschiedene PrePrint-Technologien: Zentralzylinderdruck (CI) auf deutscher und Belt auf französischer Seite. So hervorragend sich die Vorteile beider Verfahren ergänzen – die jeweiligen unternehmensinternen Abläufe sind nicht dieselben. Mit der Einführung eines Enterprise-Resource-Planning-Systems (ERP-Systems) gelang es uns, hier eine gemeinsame Plattform zu schaffen und die Unterschiede in den Prozessen schrittweise anzugleichen. Mehr noch: Durch sorgfältige Analysen wurden auch Verbesserungsmöglichkeiten entwickelt, Komplexität reduziert und Synergien aufgedeckt, wovon nun beide Standorte und die Christiansen Print-Kunden weltweit profitieren.

Unsere gemeinsame ERP-Projektarbeit hat zudem großes beiderseitiges kulturelles Verständnis geschaffen, manchen Unterschied relativiert und beide Organisationen einander sehr nahegebracht. Skandinavische Wurzeln, französische und deutsche Kultur: Die Christiansen Print-Mitarbeiter sind unsere wesentliche Ressource, bilden mit Respekt, Offenheit und Motivation unser Wertefundament. Wir haben viel voneinander gelernt. Die Fähigkeit, ab und an die Perspektive zu wechseln, sich in andere hineinzuversetzen, fördert die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen und setzt unglaubliche Potentiale frei.

Dieser Integrationsprozess bleibt große Herausforderung und einzigartige Chance zugleich. Die Grundsteine sind gelegt, doch auf der Skala der Möglichkeiten kennen wir keine Grenze. Im Berichtswesen, in puncto Standards, Technologie oder IT-Steuerung – wir bewegen und verändern. Für eine Vielfalt an Lieferoptionen und Services, die den Christiansen Print-Kunden rund um den Globus zugute kommt.

Erste Wahl: Flexo-PrePrint! Herausragende Druckqualität mit Format.

21.04.2016

Außergewöhnliches Format, kleinste oder besonders umfangreiche Losgrößen: Unabhängig von seiner Komplexität kann Flexo-PrePrint jedes Vordruck-Projekt kostenoptimal realisieren und ist in puncto Qualität und Effizienz erste Wahl für viele Verpackungsvorhaben – auch im Vergleich mit anderen Technologien.

So zeichnet sich die Digitaltechnologie ebenfalls durch herausragende Druckqualität aus. Flexo-PrePrint ist jedoch stark bei hohen Auflagen: Die im Vergleich zum Digitaldruck höheren Initial- – sprich: Klischeekosten – macht Flexo-PrePrint mehr als wett, wenn es um mittlere bis große Auftragsvolumen geht.

»Kein Waschbrett-Effekt« lautet der unmittelbarste Vorteil des Vordrucks gegenüber High-Quality-PostPrint, dem Wellpappendirektdruck. Denn Flexo-PrePrint bedruckt die Deckpapiere – auch niedrige Grammaturen – bevor sie auf dem Wellpappensubstrat aufgebracht werden. Eine vergleichbar hochkarätige Druckqualität lässt sich im HQPP nur durch höhere Grammaturen sowie einen Mehraufwand an Material und Kosten erzielen. Zudem können beim Direktdruck, mit maximal ca. 10.000 Bögen/Stunde Produktionskapazität, Engpässe im Fertigungsablauf entstehen.

Hochwertiger Flexo-PrePrint macht seinem Namen auch alle Ehre, wenn eine Verpackungsaufgabe überdurchschnittliche Dimensionen verlangt. Damit ist er die erstklassige Alternative zum Offsetdruck. Denn dieser benötigt vergleichsweise hohe Grammaturen (Standard: 180 g/m²) und unterliegt, anders als Flexo-PrePrint, deutlichen Beschränkungen hinsichtlich Format und Qualität des verwendeten Papiers.

Erster Preis x 4: Christiansen Print France ist Flexo-Superstar!
Rekord-Auszeichnung für begeisternde Druckergebnisse.

21.04.2016

Gegründet 1987 als »France Flexo«, seit 2012 gemeinsam mit Christiansen Print in strategischer Partnerschaft und zum Jahresbeginn 2016 offiziell Mitglied unserer Unternehmensfamilie: Unsere französischen Kollegen bei Christiansen Print Garancières sind wahre Könner und Rekordhalter ihres Fachs, des Wellpappenvordrucks. Gleich alle vier Top-Preise konnten sie abräumen im »Concours FlexoStar 2015«, veranstaltet von der Association Technique Française de Flexographie (ATF) – als erstes Unternehmen überhaupt in der Geschichte des Wettbewerbs.

Prämiert wurden im Dezember 2015 im Alpenort Chamonix zwei „prickelnde“ Projekte, realisiert für die Markenbrauerei Kronenbourg. Die Präsentationsbox des alkoholfreien belgischen Bier-Brands »Tourtel Twist« wurde mit drei Trophäen belohnt: Dem »Super FlexoStar« und dem Preis der technischen Jury – jeweils als Punktsieger sämtlicher bewerteter bedruckter Materialien wie Wellpappe, Papier, Folie und Labels – sowie mit dem goldenen »FlexoStar d’Or« für die beste Gesamtperformance im Bereich Wellpappen-PrePrint.
Fröhlich, fruchtig, bunt: So präsentierte sich auch unsere Verpackung der Biermarke »K«, ebenfalls ein Produkt der Brauerei Kronenbourg. Sie erhielt die Auszeichnung »Prix du Jury Artistique« für besonderen künstlerischen Anspruch. Bestnoten in allen Kategorien! Was die Jurys besonders begeisterte: Das einzigartig riesige Format beider Projekte sowie deren erfrischendes visuelles Gestaltungskonzept – technisch mit bestechender Brillanz umgesetzt.
Kein Wunder: Unsere Mitarbeiter in Garancières-en-Beauce bei Paris sind Spezialisten für außergewöhnliche Dimensionen. Wir arbeiten dort auf einer der weltweit modernsten Belt-Druckmaschinen in Ständerbauweise, die die Umsetzung von Projekten mit einer Drucklänge von bis zu 4.500 mm erlaubt. Durch ihren kontinuierlichen Druckprozess mit minimalen Rüstzeiten ist sie auch ideal zur kostenoptimalen Produktion von kleinen Losgrößen.
Europaweit führende Technologien vereint mit auf den Punkt gebrachtem Qualitätsbewusstsein: Sie bilden die Grundlagen für den Rekord-vierfach-Sieg von Chamonix. Für ausgezeichnete Druckerzeugnisse, wie nur Christiansen Print sie kann.

Intelligent Performance – Christiansen Print auf dem Weg zur operativen Exzellenz.

02.03.2016

Winterschlaf? Nicht mit uns. Hellwach starteten wir im Januar mit einem straffen Lean-Workout. Eine Woche Intensivtraining mit Porsche Consulting. Und am Ende wichtige Erkenntnisse, frische Impulse und viel Motivation für das neue Jahr.

Der Startschuss für Lean Management, initiiert und durch jährliche Audits unterstützt von Porsche Consulting, fiel bereits 2013. Unsere Zielsetzung damals wie heute: Konsequent den Weg in Richtung »Industrie 4.0« voranschreiten. Kundenorientiert, ultra fit und beweglich, transparent und qualitativ brillant – bestens auf die steigenden Anforderungen des sich rasant verändernden Print-Marktes vorbereitet.

Operative Exzellenz: Wie immer erwarten wir jedoch mehr und haben die Maßstäbe höher und weiter gesetzt. Neben den klassischen Kernthemen einer »Verschlankung«, wie der Optimierung von Produktionsabläufen oder dem Reduzieren von Verschwendung, definieren und steuern wir die Prozesse in sämtlichen Unternehmensbereichen von Christiansen Print radikal neu. Schaffen Organisationsstrukturen, die eine nie dagewesene Leistungsfähigkeit, Effektivität und Effizienz ermöglichen – gewinnbringend für sämtliche Partner im Wertschöpfungsprozess. So definieren wir die Maßstäbe der Zukunft für die PrePrint- Branche. Jetzt.

Die Pyramide drehen! Im Interview mit Porsche Consulting und Christiansen Print.

02.03.2016

Im Gespräch: Christiansen Print Geschäftsführer Henrik Jensen und Mirjam Mareis, Senior Consultant bei Porsche Consulting

1 # @ Mirjam Mareis
Unternehmen, die lean arbeiten – was machen sie anders in ihrer Herangehensweise?

_Mirjam Mareis
Als erstes sorgen die Unternehmen für Transparenz. Das schafft Klarheit über die eigene Leistungsfähigkeit. So fällt es viel leichter, den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. »Was kann meine Produktion leisten? Wie lautet mein Kundenversprechen?«, sind die zentralen Fragen. Kenne ich die Antworten, kann ich – ausgehend vom Produkt – die Prozesse und Abläufe im Unternehmen optimieren. Bei Porsche Consulting nennen wir das »die Konzentration auf das Wesentliche«. Wir meinen damit effektiv und effizient eingesetzte Ressourcen bei Material, Arbeitskraft und Know-how.

2 # @ Mirjam Mareis
Wachstum und Expansion, in welcher Form auch immer, ist nicht zwingend gleichbedeutend mit Erfolg. Wie kann Lean Management den unternehmerischen Erfolg vor und während des Wachstums unterstützen?

_Mirjam Mareis
Erfolg heißt: Die eigene Kraft vollständig auf die Straße zu bringen. Im Idealfall verwandelt sich die eingesetzte Kraft in die größtmögliche Leistung. Lean schafft die Strukturen, die Wachstum aus eigener Energie ermöglichen. Es gilt, vorhandene Fähigkeiten zu optimieren sowie nicht ausgeschöpfte Potenziale zu nutzen.

3 # @ Henrik Jensen
Besonders relevant sicher bei der Zusammenführung zweier Unternehmen zu einem erfolgreichen Team, wie jüngst Christiansen Print und France Flexo. Worin besteht hier die größte Herausforderung?

_Henrik Jensen
In den unterschiedlichen Kulturen, Denkweisen und sprachlichen Barrieren. Wir arbeiten daran, eine gemeinsame Plattform zu schaffen, die sich unabhängig davon auf die Werte und Ziele der Marke Christiansen Print bezieht. Auf unsere Abläufe und Prozesse, technologisch wie personell. Auf diese Weise lassen sich Komplexität reduzieren, Synergien aufdecken und nutzen.

_Mirjam Mareis
Genau. Die Lean-Philosophie hört nicht nach der Schlankheitskur für Prozesse in der Produktion auf. Gepaart mit operativer Exzellenz im gesamten Unternehmen, und zwar auch in der Verwaltung, können Firmen den vollständigen Kulturwandel schaffen. Die vorbildliche Integration des neuen Christiansen Print- Standortes Garancières/Frankreich ist dafür ein eindrucksvolles Beispiel.

_Henrik Jensen
Französische und deutsche Kultur, dazu die skandinavischen Wurzeln unseres Unternehmens: Völlig verschiedene Paar Stiefel! Da braucht es eine einheitliche, rationale Basis, um die Integration erfolgreich durchzuführen. Unsere Lean-Erfahrungen unterstützen uns hier enorm. Denn Lean relativiert im Grunde sämtliche kulturellen Unterschiede. Nur so können wir uns auf Gemeinsamkeiten konzentrieren, Synergien und Stärken nutzen. Die Vision, die uns leitet, ist dabei immer wieder der große Motivator: »Wir definieren die Maßstäbe der Zukunft. Jetzt.«

Heute, heute, nicht erst morgen! Mit Lean Management Richtung Industrie 4.0.

02.03.2016

Im Gespräch: Christiansen Print-Geschäftsführer Henrik Jensen und Michael Schmidt, Lean-Beauftragter bei Christiansen Print.

4 # @ Michael Schmidt
Neue Motivation, neue Organisationsstrukturen: Was hat Lean in den Denkweisen und Köpfen des Christiansen Print-Teams verändert?

_Michael Schmidt
Unsere Mitarbeiter unterstützen die permanente Optimierung der betrieblichen Abläufe mit wertvollen Ideen und Lösungen. So haben wir beispielsweise die Erstellung von XML-Dateien automatisiert, mittels spezieller, hauseigener Software: Das macht die Daten für beide Montagemaschinen gleichzeitig verfügbar, spart Zeit bei der Datenerstellung und reduziert Fehler. Ein anderes Beispiel betrifft die Reinigung der Farbdüsen unserer Mischanlage. Kein Eintrocknen, kein Wechseln, eine merkliche Einsparung an Materialkosten und Arbeitszeit.

5 # @ Michael Schmidt
Haben sich auch Kommunikation und Abstimmung untereinander verbessert?

_Michael Schmidt
In jedem Fall. Unsere Mitarbeiter schenken der eigenen Arbeit noch mehr Aufmerksamkeit. Sind hellwach, schließen sich untereinander kurz, um optimierte Arbeitsweisen einander anzugleichen. Die Entdeckung von Schwachpunkten oder Erkenntnissen, wie man es besser machen kann: Sie kommen nicht nur einem Team zugute, sondern allen.

6 # @ Henrik Jensen
Welche Rolle spielen die Kunden als Impulsgeber für das Lean Management?

_Henrik Jensen
Der Print-Markt verändert sich ständig und rasant. Wir nehmen die steigenden Anforderungen auf und zeigen, dass wir sie schnell und stabil abdecken. Mit Transparenz in den Prozessen, kurzen Durchlauf- und Lieferzeiten bei höchstem Qualitätsanspruch. Auf den Punkt das Richtige tun, bei jedem Druckauftrag: In der Basis haben wir alles so optimal vorbereitet, dass wir lediglich die Individualwünsche des Kunden zu bearbeiten brauchen.

7 # @ Henrik Jensen
Welche sind die kommenden Aufgaben für 2016/17?

_Henrik Jensen
In zielstrebigen Schritten realisieren wir unsere »Industrie 4.0«. Was – ganz im Sinne von Lean – weit mehr bedeutet als hoch flexibilisierte Produktion auf dem neuesten technologischen Stand. Vor allem geht es um die starke Individualisierung von Lösungen und Dienstleistungen für unsere Kunden. Darum, ihnen noch mehr Komfort und Einfachheit zu bieten. Indem wir Prozesse radikal neu denken, definieren und steuern.

8 # @ Henrik Jensen
Wie sehen diese neuen Formen digitaler Unternehmensorganisation aus?

_Henrik Jensen
Wir treiben die Integration sämtlicher Partner im Wertschöpfungsprozess – Kunden, Lieferanten, Dienstleister – auf allen Ebenen voran, um sie nahtlos zu gestalten. Dazu nutzen wir schon heute den digital workflow der Zukunft: PrintConnect. Die cloud-basierte, voll digitalisierte Prozesssteuerung ist seit 2014 in unserer Arbeitsvorbereitung im Einsatz. Dort sorgt sie für 100 % Dokumentation und höchste Datensicherheit, für transparente Abläufe und klare Kompetenzen aller am Workflow Beteiligten. Ihren Einsatz weiten wir nun aus: Auf unsere Verwaltung, die operative Planung und Produktion. Freigegebene Bahnzeichnungen werden z. B. direkt als Master auf unser Beobachtungssystem »Eltromat TwinCheck« zur 100-%-Inspektion gesendet.
Absolute Transparenz auch bei unserer neuen Auswertungs- und Datenanalysesoftware: Mit ihr können wir Schwachstellen in unserer Unternehmensorganisation klar erkennen, beheben und Stärken ausbauen. So treffen wir heute sichere, faktenbasierte Entscheidungen für morgen. »Organisieren« mit ganzer Konsequenz unsere Vision: Die Maßstäbe der Zukunft für die PrePrint-Branche zu definieren. Jetzt.

Intelligent Performance.

02.03.2016

Eine Woche Lean-Workout mit Porsche Consulting.
Neu sehen, neu denken, neu konzentrieren, neu fokussieren.

Zum Betrachten der gesamten Galerie bitte auf das Bild klicken »»

Die Maßstäbe der Zukunft. Jetzt. Christiansen Print integriert France Flexo.

14.01.2016

Seit 2005 die europäische Spitze im Flexo-PrePrint-Markt für hochwertig bedruckte Wellpappenverpackungen sind wir kontinuierlich in Bewegung. Leben den Anspruch, Erwartungen zu übertreffen und Grenzen zu öffnen – jeden Augenblick aufs Neue.

Auch der Jahresbeginn 2016 ist ein solcher Moment: Durch die Integration des PrePrint-Spezialisten France Flexo in die Christiansen Print-Familie haben wir unser Leistungsportfolio erneut erweitert und nutzen nun die Synergien aus unseren beiden Standorten, Deutschland und Frankreich. Das Ergebnis: Eine in Technologie wie Serviceperformance einzigartige Konstellation, mittels der wir unseren weltweit agierenden Kunden völlig neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit anbieten können.

Die kosteneffiziente Realisierung von Verpackungsvorhaben jenseits des bislang Gedachten.

Ein neuer Standort. Perspektiven, die staunen lassen.

14.01.2016

Zwei unterschiedliche Drucktechnologien, die sich perfekt ergänzen – das schafft erstaunliche Perspektiven: An unserem deutschen Standort Ilsenburg, in zentraler Lage Europas, produzieren wir seit 2011 parallel auf zwei der größten, modernsten Zentralzylinder-Flexodruckmaschinen der Welt. In Garancières-en-Beauce bei Paris auf einer hochmodernen Belt-Druckmaschine, die die Umsetzung von Projekten mit einer Drucklänge von bis zu 4 500 mm erlaubt. Beide Standorte gemeinsam – mit über 100 Mitarbeitern – erreichen eine Druckkapazität von 840 000 m² am Tag. Hinzu kommt unser 800 m² großes Fertigwarenlager in Ilsenburg mit einer Lagerkapazität für bis zu 400 Rollen.

Drei Maschinen, zwei Standorte: Mehr als nur ein breiteres Leistungsspektrum in puncto Technologie. Wir bieten unseren Kunden eine neue Vielfalt der Optionen mit nie dagewesener Mengen- und Liefersicherheit. Flexible Koordinierung, Terminierung und Lieferung, kleinste oder besonders umfangreiche Losgrößen. Unabhängig von seiner Komplexität können wir jedes Vordruckprojekt kostenoptimal realisieren, erzielen unerreichte Schnelligkeit und Effizienz.

Europaweit grenzenlose Qualität. Integration neu definiert.

14.01.2016

International denken, grenzenlose Qualität entwickeln: Mit den beiden Standorten Deutschland und Frankreich beweist sich einmal mehr die zukunftsweisend offene Infrastruktur unseres Unternehmens. Auf kürzesten Wegen beliefern wir Wellpappenwerke und Markenartikler überall auf dem Kontinent.

Produktspezifikationen, Weiterverarbeitungsstandort, Logistik? Wir finden die komfortabelste und wirtschaftlichste Lösung für jedes Druckprojekt. Unsere Mitarbeiter sorgen für konzentrierte Betreuung in allen Phasen auf höchstem technischem Niveau. Konsequentes Qualitätsbewusstsein findet seinen Ausdruck vor Ort durch den persönlichen Christiansen Print-Service in fünf verschiedenen Sprachen.

Seit der Unternehmensgründung vor einem Jahrzehnt prägen kurze Entscheidungswege und außergewöhnliche Transparenz unsere Kommunikation. Darum nutzen wir bereits heute den digitalen Workflow der Zukunft: Mit Print Connect, der cloud-basierten, voll digitalisierten Prozesssteuerung, erzielen wir 100 % Dokumentation und Kostenkontrolle, höchste Datensicherheit und Fehlerreduktion und gewährleisten die nahtlose Abstimmung aller am Wertschöpfungsprozess beteiligten Partner – wo immer diese auch sind.

Damit definieren wir heute die Exzellenz für den PrePrint-Markt von morgen: Eine neue Art der Integration von Standorten, Menschen und Prozessen in Europa.

10 Jahre Christiansen Print

07.11.2015

Begeisterung für die Christiansen Print-Mitarbeiter der ersten Stunde auf unserer 10-Jahre-Jubiläumsfeier im Juni 2015: Denn sie sind von Beginn an unentbehrliche Partner auf unserer Reise! Sie verwirklichen, was bislang ungedacht blieb, und übertreffen stets aufs Neue die Erwartungen – wie im Februar 2005 beim Aufbau der »Fischer & Krecke 96S/8«, die zu diesem Zeitpunkt größte und modernste Zentralzylinder-Flexodruckmaschine der Welt.

Viele Jahrzehnte Branchenerfahrung und persönlicher, partnerschaftlicher Full Service: Das machte uns aus dem Stand zum Spitzenreiter im Flexo-PrePrint-Markt für hochwertig bedruckte Wellpappenverpackungen. Heute, ein Jahrzehnt später, ist die ChristiansenPrint-Familie auf beinahe 80 Mitglieder angewachsen.
Immer in Bewegung, offen für Veränderung, auf den Punkt konzentriert. Mit dem Anspruch, unser Versprechen täglich neu mit Leben zu erfüllen: Always more than you’d expect.

98 Fußballfelder am Tag. Mit schwerem Gerät und fließend-leichter Präzision.

07.11.2015

Maximale Bahnbreite 2.500 mm, Druckbreite 2.480 mm, Drucklänge 2.060 mm: Die Gäste beim Christiansen Print Jubiläumstag der offenen Tür im Juli 2015 waren von den Ausmaßen unserer Hightech-Maschinen gleich doppelt beeindruckt. Denn schon 2011 bekam unsere erste Flexpress »Blau« ihr baugleich-kompatibles, 540 m/min schnelles Pendant »Rot«.

In der bewegten Flexo-PrePrint-Branche überraschten wir so erneut mit Dimensionen, die der Markt nicht kennt. Zwei Druckmaschinen, an einem Standort parallel produzierend: Dies eröffnet eine verfügbare Kapazität von 180 Millionen m² im Jahr, ein Output von 700.000 m² – entsprechend 98 Fußballfeldern! – am Tag.
Es potenziert Synergien, verkürzt die Reaktionszeit und bündelt wertvolle Ressourcen. Rasterwalzen, Sleeves und Adapter werden auf beiden Maschinen genutzt, freie Druckwerke können während der Produktion gerüstet werden.

Das Bahnbeobachtungssystem Eltromat TwinChecksorgt zudem für 100% Inspektion. Eine Zeilen- und zwei Matrixkameras vergleichen bei Produktionsgeschwindigkeit das Referenz- mit dem aktuellen Druckbild, erkennen sofort Farbabweichungen oder Papierfehler und vermeiden Fehlzeiten und -drucke. Unterstützt vom außerordentlichen Qualitätsbewusstsein der Christiansen Print-Mitarbeiter gewährleistet unsere Technologie unübertroffene Sicherheit, Liefertreue und Kosteneffizienz.

Der perfekte Formel-1-Pit-Stop: Prozesse bei Christiansen Print.

07.11.2015

Effizienz und Qualität in allen Unternehmensbereichen verbessern: Der Startschuss für LEAN-Management fällt im September 2013, initiiert und jährlich auditiert durch Porsche Consulting.
Wir alle engagieren uns kontinuierlich für die LEAN-Kernthemen und hören aufmerksam die Stimmen unserer Kunden. Im Betrieblichen Verbesserungswesen entstehen Projekte, die dazu beitragen, Produktions- und Administrationsprozesse zu optimieren: Reduktion von Makulatur und Klischee-Folgekosten, durchdachter Einsatz von Verbrauchsmaterialien, verbesserter Durchlauf von Neuaufträgen. Unser gemeinsames Ziel: Minimale Antwortzeit bei maximaler Verbindlichkeit, 100% Qualität, Liefer- und Prozesssicherheit. Jeder Druckauftrag ein perfekt ausgeführter Formel-1-Pit-Stop!

Seit Dezember 2014 ist Christiansen Print zudem ISO 50001 zertifiziert. Das Thema Energiemanagement sehen wir im direkten Bezug zur LEAN-Agenda »Verschwendung reduzieren«. Wärmerückgewinnung, Blindstromkompensation, drehzahlgeregelte Kompressoren zur Reduktion unseres Druckluft-Energieeinsatzes: Erste Projekte verzeichnen bereits erfolgreich Einsparungen.

Höchste Maßstäbe für die PrePrint-Branche zu definieren – das bedeutet auch: Wir pflegen eine komplett neue Art, mit Prozessen und Kommunikation umzugehen, und nutzen schon heute den digital workflow der Zukunft. Unser fortschrittliches Werkzeug: PrintConnect. Seit 2014 ist die cloud-basierte, voll digitalisierte Prozesssteuerung in unserer Arbeitsvorbereitung im Einsatz. Sie sorgt für transparente Abläufe im Freigabe- und Klischeebestellprozess, für klare Kompetenzen aller am Workflow Beteiligten. 100% Dokumentation und Kostenkontrolle, höchste Datensicherheit und Fehlerreduktion.
Mit der weiteren Integration dieses Systems bereiten wir den Weg, den gemeinsamen Wertschöpfungsprozess mit unseren Partnern – Kunden, Lieferanten, Dienstleistern – nahtlos und schlank zu gestalten und das Zusammenspiel aller agil zu steuern. So bringen wir sämtliche Energien, Leistung und Qualität auch in Zukunft unübertroffen sicher auf den Punkt.

Wir bei Christiansen Print. Menschen im Portrait.

07.11.2015

Geschäftsleitung

Lars Christiansen

Gründer und Geschäftsführer
Däne, 52 Jahre, 2 Töchter, 2 Söhne
25 Jahre Erfahrung in Druck und Verpackung

„Ich liebe sportliche Herausforderung in allen Variationen. Mountainbiking, Golfen, Laufen, Segeln, Surfen…?10 Jahre Christiansen Print gehört dazu.“

Henrik Jensen

Geschäftsführer seit 2013
Däne, lebt seit 2000 in Deutschland
50 Jahre, verheiratet, 2 Söhne
Offizier der dänischen Luftwaffe
30 Jahre Vertriebs- und Managementerfahrung
12 Jahre Erfahrung aus der Papierindustrie

„Meine Leidenschaften? Kochen, Golf, Skifahren – und meine Arbeit.“

Andrea Hein

Kaufmännische Leitung
Verheiratet, 1 Tochter
Bei Christiansen Print seit 2010, kaufmännische Leiterin seit 2014
Aus- und Weiterbildung als Programmiererin, Bilanzbuchhalterin, Controllerin
Berufserfahrung: 5 Jahre IT-Programmiererin, 20 Jahre Leiterin
Rechnungswesen/Controlling/Personal

„Meine persönliche Herausforderung: Alles unter Kontrolle,auch auf der Mountainbike-Piste. Und zwischendurch gerne ein anspruchsvolles Buch.“

Rainer Homann

Betriebsleiter seit 2014
50 Jahre, verheiratet, 2 Söhne und 1 Hund
Dipl.-Ing. (FH) Druckereitechnik mit Berufserfahrung in verschiedenen
Druckverfahren von PrePress bis PostPress in der Qualitätssteuerung, als Abteilungsleiter und Technischer Leiter.

„Mein Motto: Stets das Beste geben, beruflich aber auch privat – Familie, Hund, Oldtimer!“

Vertrieb

Oliver Herrera

Sales Manager
Dipl.-Betriebswirt (FH)
Seit 2014 bei Christiansen Print
Verheiratet, 3 Kinder
18 Jahre Vertriebserfahrung, davon 15 Jahre in der Verpackungsbranche

„Als leidenschaftlicher BVB-Fan und im Herzen ein Spanier, liebe ich den Kontakt zu verschiedenen Menschen und Kulturen.“